Region auswählen
Sprache auswählen

Bei ordnungsgemäßer Pflege wird Ihr Vispring-Bett ein Leben lang halten. Gehen Sie einfach wie beschrieben vor und es wird Ihnen auf viele Jahre hin treue Dienste leisten.

CareAdvice_Visuel_Ambiance
  • Vermeiden Sie, Ihre Matratze zu verbiegen oder einzurollen; denn dies schadet dem Federkern und zieht die Aufhebung von Gewährleistungen und Garantien nach sich. Sie sollte beim Umzug stets gut verpackt, flach verstaut und stabil gelagert werden.
  • Möglicherweise stellen Sie fest, dass Ihrer neuen Matratze ein leichter Geruch anhaftet, der von den natürlichen Fasern ausgeht. Dieser »Werkgeruch« verschwindet durch gute Lüftung: Sorgen Sie für eine gute Raumluft in Ihrem Schlafzimmer und schlagen Sie das Bettzeug auf.
  • Ihr Körper benötigt vielleicht einige Wochen, um sich beim Schlafen an die neue Liegefläche zu gewöhnen; machen Sie sich also keine Sorgen, wenn Ihr Bett nicht gleich Ihre Erwartungen erfüllt.
  • Durch gelegentliches Wenden können Sie die Lebensdauer Ihrer Vispring-Matratze verlängern. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.
  • Ihre Vispring-Matratze ist mit reinen natürlichen Materialien gepolstert, die sich im Laufe der Zeit einliegen und Ihrer Körperform optimal anpassen. Klicken Sie hier, um noch mehr zu erfahren.
  • Wundern Sie sich nicht, wenn Ihre Matratze bei Anlieferung kürzer erscheint als Ihr Diwan. Anders als Federkernsysteme von minderer Qualität werden die Vispring-Taschenfederkerne nicht mit Metallstäben, Klammern oder Klebstoff stabilisiert. Deshalb ziehen Sie sich beim Transport eher zusammen. Sobald Sie jedoch in Gebrauch sind, nehmen Sie wieder ihr korrektes Maß an.
  • Die handgetuftete Verarbeitung Ihrer Matratze gewährleistet eine dauerhafte Stabilisierung der Polsterung. Sie ist so konzipiert, dass die Tuftstellen bei Überstrapazierung knacken, jedoch können sie leicht ersetzt werden.
  • Stellen Sie sicher, dass die Bettreinigung immer korrekt erfolgt. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.
  • Prüfen Sie regelmäßig, ob die Bettfüße bzw. –rollen gut befestigt sind. Ebenfalls sollten Sie prüfen, ob die Befestigungsschrauben an den Verbindungsplatten für den Diwan fest angezogen sind und ob auch die Kopfteilverschraubungen stabil sind.
  • Gewöhnen Sie sich nicht an, länger auf der Bettkante zu sitzen, denn dadurch werden die Taschenfedern am Matratzenrand überstrapaziert und die Seitennähte könnten platzen.
  • Spielende Kinder sollten Ihre Matratze nicht als Trampolin missbrauchen, da dies Schäden an den Taschenfedern zur Folge haben könnte.
  • Verpacken Sie Ihre Matratze nie in Plastik und verwenden Sie auch keine Kunststoffmaterialien als Matratzenunterlage, um Schäden durch kondensierende Feuchtigkeit zu vermeiden.
  • . Verwenden Sie nie eine Vispring-Matratze auf einem Lattenrost mit einem Leistenabstand von über sechs Zentimetern. Wir empfehlen auch eine Lattenrostauflage, um den Abrieb zu minimieren.
  • Verwenden Sie eine Vispring-Matratze nie in Kombination mit einem abgenutzten Boxspring oder Bettgestell. Damit verkürzen Sie nicht nur die Lebensdauer Ihrer Matratze, sondern heben auch die Garantie auf.